Login​

Training und Coaching haben ganz besondere Anforderungen. Es geht nicht nur darum, lehrreich, spannend und unterhaltsam zu sein. Trainierende und Coaches müssen immer wieder die gleichen Inhalte vermitteln und trotzdem so wirken als tun sie das zum ersten Mal. Das kann auf die Dauer ziemlich herausfordernd sein. Wenn man an den Punkt kommt, an dem man sich selbst zuhört, ist es zu spät. Michael Rossié stellt Euch Techniken vor, mit denen dieselben Sachverhalte immer wieder frisch klingen und Teilnehmende das Gefühl bekommen, das Seminar sei individuell für sie. Außerdem geht es darum, wie so ein Seminar spannender, unterhaltsamer, effektiver und nachhaltiger wird.

Neben Techniken für das Freie Sprechen geht es um Storytelling, Dramaturgie, Stimme, Sprache, Körpersprache und Schlagfertigkeit. In einer guten Präsentation verkauft sich die Rednerin oder der Redner mit. Schließlich steht Ihr ja für Euer Thema. Auf der einen Seite wollt Ihr authentisch sein, auf der anderen Seite gibt es eine Menge rhetorischer Techniken, die seit Jahrzehnten erprobt sind. Wir arbeiten daran, beides jetzt zusammenzubringen.

Ein spezieller Teil widmet sich den Störungen, die bei einem Vortrag auftreten können, und wie Du damit umgehst. Vom Blackout bis zum Zwischenrufer, vom Ausfall des Beamers bis zu einem auf Krawall gebürsteten Teilnehmer. Lerne von einem Profi, der seit über 30 Jahren sein Leben auf der Bühne verbringt und mehr als 3000 Seminare gehalten hat.

  • Tipps und Tricks statt Regeln und Verbote
  • Neben Rollenspielen gibt es immer wieder die Möglichkeit für eigene Versuche
  • Der Workshop ist nicht fest durchgeplant und bis auf wenige Folien PowerPoint frei.
  • Das Training ist stark auf die Praxis ausgerichtet und gibt dem Teilnehmenden Raum für eigene Versuche, auch vor der Videokamera.

Kein Teilnehmer eines klassischen Rhetorik-Seminars wird besser dadurch, dass ich ihm Ge- und Verbote auferlege, die er zu beachten hat. Richten Redende ihre Aufmerksamkeit ständig auf sich selbst, leidet der Inhalt dessen, was sie sagen, und im schlimmsten Fall ist der Grad der Achtsamkeit so groß, dass sie nicht mehr kommunizieren können und den Redeversuch mit dem Gedanken „An was soll ich denn noch alles denken!“ genervt aufgeben. Das beste Argument, einem Trainer zu folgen oder sein Seminar zu buchen, ist der Redner selbst. Also muss er in seiner Art gestärkt und nicht verbogen werden.

Der Ansatz des Seminars ist also grundsätzlich anders als in einem herkömmlichen Rhetorik-Kurs und beruht auf der jahrzehntelangen Erfahrung von Michael Rossié als Schauspieler und Trainer. Es gibt wenige Kurse mit demselben Ansatz und keinen mit den von ihm entwickelten Methoden. Deswegen werden auch Teilnehmer, die bereits eine Menge Rhetorikkurse besucht haben, grundsätzlich Neues lernen.

Das eintägige Live-Online-Training geht beginnt um 9 Uhr und besteht aus vier Einheiten à 90 Minuten.

Dein Termin:

09.01.2024: von 09:00 – 16:00 Uhr

Expert:in

+69 eingeschrieben
Nicht eingeschrieben
This course is currently closed

Kurs enthält

  • 11 Module
  • 1 Zertifikat
  • Kurs Zertifikat